Sind Haare mehr als nur ein Kopfschmuck? Die wahre Bedeutung unserer Haare

Lange_Haare

✨ Für einzigartige geführte Meditationen, Meditationszubehör und Literatur besuche meinen lichtvollen Entspannungsshop✨


BrahmaneHabt ihr euch auch schon einmal gefragt, warum viele indigene Kulturen wie die amerikanischen Ureinwohner, indische Brahmanen oder die Kogi-Indianer sich die Haare nicht kurz schneiden? Und umgedreht: Warum Soldaten den typischen Militärhaarschnitt tragen müssen (Haare wenige Millimeter kurz)?

Wenn man sich etwas mit dem Thema auseinandersetzt, wird schnell klar, dass es nicht nur um “praktisch” und “unpraktisch” geht. Jedes Organ unseres Körpers hat eine Bedeutung und einen Zweck zu erfüllen. So sind auch unsere Haare ein wichtiger Teil unseres Körpers, der eine Funktion erfüllt. Die Schulwissenschaft sagt dazu, dass die Haare vor allem als UV-Schutz und zur Wärmeregulierung dienen. Es gibt jedoch noch eine weitere, wichtige Funktion unserer Haare.

Haare und Intuition – Geheime Studien

Unsere Haare wirken als Antennen für feinstoffliche Energie. Langes Haar ermöglicht uns eine besondere Form der Feinfühligkeit. Deswegen wurde langes Haar schon immer mit Weisheit, Schönheit, Gesundheit und Intuition in Verbindung gebracht. Ebenso wirken Haare wie Speicher für Erinnerungen (das ist der Grund, warum sich nach traumatischen Erfahrungen viele Menschen unbewusst die Haare schneiden).

IndianerDie Funktion unserer Haare wurde in Zeiten des Vietnamkrieges vom Kriegsministerium der US-Regierung in geheimen Projekten untersucht, als man nach Spähern für den Einsatz im Krieg gesucht hat. Man brauchte Männer, die sich bei Nacht und Nebel durch raues Gelände bewegen konnten. Deshalb hat man in Indianerreservaten nach jungen Männern gesucht, die über ausgeprägte Fährtenleserfähigkeiten verfügten. Als sie dann rekrutiert wurden und den vorgegebenen Militärhaarschnitt erhielten, waren ihre nahezu übernatürlichen Fähigkeiten auf mysteriöse Weise verschwunden. Die Männer berichteten, dass sie den Feind plötzlich nicht mehr “wahrnehmen” konnten. Ihr sechster Sinn war verschwunden.

Anschließend hat man intensive Experimente durchgeführt: Es wurden Indianer mit langen Haaren und Indianer mit Militärhaarschnitt getestet. Ein Test sah beispielsweise so aus: Der Rekrut musste nachts alleine in der Wildnis übernachten. Zu einem unbekannten Zeitpunkt nähert sich dem Rekrut ein Feind. Das Ergebnis war immer das Gleiche – die Rekruten mit den langen Haaren wachten intuitiv auf und konnten die Gefahren vermeiden. Sobald ihnen dann die Haare abrasiert wurden, versagten sie wieder und wieder.

Anschließend wurde eine Regelung eingeführt, dass die Späher lange Haare tragen müssen. Diese Informationen wurden seit dem Vietnamkrieg geheim gehalten und stammen aus Top-Secret-Dokumenten der US-Regierung. Selbst konservative, “politische gemäßigte” Männer, die mit den Studien in Kontakt kamen, begannen damit, sich ihre Haare und den Bart wachsen zu lassen.

Der entsprechende Artikel (Quelle) kann hier nachgelesen werden (sehr lesenswert!).


Lange Haare machen feinfühlig

Wenn wir Haare aus symbolischer Sicht betrachten, erinnern sie an eine “Verbindung” oder “Verkabelung”.

Rothaarige FrauEmpfindet ihr Menschen mit langen Haaren auch oft gefühlvoller, sanfter und einfühlsamer? Dies sind typische Charakteristika, die mit Weiblichkeit in Verbindung gebracht werden. Wenn auch Männer ihre männlichen und weiblichen Anteile in Balance bringen (Stärke und Gefühl in Harmonie), können sie ihre ganze innere Kraft zum Ausdruck bringen – sie können gleichzeitig ihr tatkräftiges, standhaftes Potenzial nutzen und dabei gefühlvoll und liebevoll agieren. Bei einem gewöhnlichen Soldat (kein Späher) würden diese Eigenschaften im Wege stehen – er muss möglichst “stumpf” sein – ist das vielleicht der wahre Grund, warum sich Soldaten ihre Haare wenige Millimeter kurz rasieren müssen? Und warum werden wir seitens der Medien so stark dazu animiert, verschiedene Chemikalien (in Form von Shampoos, Pflegeprodukten) auf unser Haar anzuwenden? Warum wurde es überhaupt vor circa 150 Jahren eingeführt, dass Männer sich die Haare grundsätzlich kurz schneiden?

Ich persönliche hatte früh ein intuitives Gefühl für lange Haare und konnte trotz schiefer Blicke der dörflichen Gesellschaft und Einwand der Eltern seit dem 13. Lebensjahr nicht gegen diese Intuition angehen. Was denkt ihr darüber, sind unsere Haare ein wichtiger Teil unseres Körpers, dem wir Raum zum Gedeihen geben sollten, oder ist es egal, ob wir sie kurz schneiden? 😊

Ich grüße alle Leser und wünsche eine entspannte und friedvolle Zeit 🍀

Euer Chris 💗


Hast du Lust, eine ganz besondere Meditationserfahrung zu machen?  Viele Menschen haben Schwierigkeiten dabei, während der Meditation die Gedanken zur Ruhe zu bringen und wirklich “tief einzutauchen”. Hierbei können geführte Meditationen Wunder wirken, denn du wirst auf der Reise nach innen durch liebevolle Führung geleitet. Eine derart tiefe Meditation ist dazu fähig, in sehr kurzer Zeit deine Schwingung und damit dein Bewusstsein zu erhöhen und dir dadurch Wachstum, Frieden und Fülle zu schenken, vor allem bei täglicher Praxis. Ich habe ein Meditationsset mit sehr einzigartigen geführten (Licht-)Meditationen kreiert, um Menschen, die sich öffnen wollen, eine besondere Hilfe zu geben. Diese Meditationen haben eine besondere Kraft, denn sie strahlen die Energie des Lichts. Übrigens: Bei Nichtgefallen erstatte ich 100% des Kaufpreises zurück (hierzu bitte eine E-Mail an contact.lebensfreude@gmail.com).

>> Hier zum Meditationsset <<

Meditationsset “Stille, Kraft und Frieden”

 

 

 

 

Deine kostenlose Meditation

Mit meinem Newsletter erhältst du kostenlos und unverbindlich die neuesten Infos, Blogartikel, Inspirationen und bleibst immer up to date. Zusätzlich möchte ich dir eine meiner geführten Lichtmeditationen schenken. Viel Spaß! 🧡

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Abbestellung jederzeit möglich.

Licht der Zentralsonne

Sag' mal:

  • Möchtest du innerhalb von 10 Minuten Energie tanken und Kraft sammeln?
  • Willst du dich einfach nur in möglichst kurzer Zeit tief entspannen und dich aufladen?
  • Liebst du das Licht und die Wärme?

Meine geführte Meditation "Licht der Zentralsonne" bringt dich innerhalb von wenigen Minuten in eine Tiefenentspannung - du musst einfach nur da liegen und nichts tun 😃 Sie strahlt Liebe 🧡 und Wärme 🌟

6 Antworten zu “Sind Haare mehr als nur ein Kopfschmuck? Die wahre Bedeutung unserer Haare”

  1. Sehr interessanter und einleuchtender Bericht, lieber Chris. Weist du vielleicht auch etwas über das Tragen von Rastazöpfen? Das würde mich auch mal interessieren. Ich kenne Menschen mit diesen Zöpfen, die mir sehr sympatisch,wohlgesonnen und einfühlsam sind.
    herzlichst
    Johanna

    1. Huhu Johanna, das ist eine sehr interessante Frage. Die Sache ist, dass zur Herstellung von Dreadlocks die Haare gegen die Wuchsrichtung tupiert werden, dadurch wird ihre Struktur zerstört bzw. verändert. Dadurch entwickelt sich dann nach der Zeit auch die Verfilzung… ich habe mal meinem Bruder Dreadlocks gemacht. Ein anderer Bekannter von mir meinte, dass sich die Haare etwas tot anfühlen nach der Erstellung. Ich würde es mir jedoch so erklären, dass deutlich mehr Funktion gegeben ist als bei ganz kurz geschnittenen Haaren, die Funktion jedoch nicht so intakt ist wie bei normalen Haaren, ist aber auch nur meine Einschätzung. Und da stimme ich dir auch zu, Leute mit Dreads haben auch oft eine sympathische Ausstrahlung, denke das liegt auch an der gewissen Toleranz und “Andersartigkeit”, durch die man sich auch gleichzeitig besser aufgehoben fühlt. 🙂 Ich wünsche dir alles Liebe! Chris von Freude des Lebens

  2. Lieber Chris,
    für mich,( die ich früher auch oft mal Kurzhaarfrisuren trug), sind die langen Haare wie Antennen(!!) und man sagt auch, das die Haare leiten,…… und ich trage mittlerweile auch mehrere Jahre über- schulterlange Haare, …auch als Ausdruck von meiner Weiblichkeit und für die Aufnahme von Schwingungsfrequenzen.
    Das Thema Rastazöpfe würde mich ebenfalls interessieren, denn ich stimme Johanna da kpl. zu…..Menschen mit Rastas finde ich ebenfalls sehr einfühlsam und sympathisch….
    Ganz liebe Grüsse
    Klaudia

    1. Hey Klaudia, hier nochmal meine Antwort an Johanna an dich weitergeleitet: Die Sache ist, dass zur Herstellung von Dreadlocks die Haare gegen die Wuchsrichtung tupiert werden, dadurch wird ihre Struktur zerstört bzw. verändert. Dadurch entwickelt sich dann nach der Zeit auch die Verfilzung… ich habe mal meinem Bruder Dreadlocks gemacht. Ein anderer Bekannter von mir meinte, dass sich die Haare etwas tot anfühlen nach der Erstellung. Ich würde es mir jedoch so erklären, dass deutlich mehr Funktion gegeben ist als bei ganz kurz geschnittenen Haaren, die Funktion jedoch nicht so intakt ist wie bei normalen Haaren, ist aber auch nur meine Einschätzung. Und da stimme ich dir auch zu, Leute mit Dreads haben auch oft eine sympathische Ausstrahlung, denke das liegt auch an der gewissen Toleranz und “Andersartigkeit”, durch die man sich auch gleichzeitig besser aufgehoben fühlt. 🙂 Ich wünsche dir alles Liebe! Chris von Freude des Lebens

  3. Endlich lese ich das, was ich schon seit vielen Jahren an mir selber wahrnehme. Jedoch ist es bei mir gerade anders herum, ich kann längere Haare kaum ertragen. Ich gehe fast kaputt an der Reiz. -und Wahrnehmung Überflutung. Ich trage aus genau diesem Grunde schon viele Jahre sehr kurze Haare, als Schutz für mich selbst.
    Danke für Eure Blogs und beste Grüße Anja

  4. Mmh…ja, so kann es sein.
    Danke für diesen und andere Artikel!
    Zwei, mir sehr liebe, Menschen haben – genetisch bedingt – eine Halbglatze und sie sind beide sehr warmherzige und sehr feinfühlige Männer.
    So kann es auch sein.
    Herzliche Grüße von Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere